Angebote zu "Weibliche" (110 Treffer)

Weibliche Führungskräfte als Buch von Ilona Rau
54,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(54,95 € / in stock)

Weibliche Führungskräfte:Ursachen ihrer Unterrepräsentanz und Konsequenzen für die Förderung von Frauen für Führunspositionen Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes / Reihe 5: Volks- und Betriebswirtschaft / Series 5: Economics and Management / Série 5: Sciences économiques Ilona Rau

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Ganz oben: Aus dem Leben einer weiblichen Führu...
1,29 € *
zzgl. 3,99 € Versand
Anbieter: reBuy.de
Stand: 21.04.2018
Zum Angebot
Werden weibliche Führungskräfte diskriminiert? ...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,99 € / in stock)

Werden weibliche Führungskräfte diskriminiert?: Natalie Philips

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.04.2018
Zum Angebot
Die Unterrepräsentanz weiblicher Führungskräfte...
11,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(11,99 € / in stock)

Die Unterrepräsentanz weiblicher Führungskräfte:1. Auflage Susanne Löschmann

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.04.2018
Zum Angebot
Werden weibliche Führungskräfte diskriminiert? ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(12,99 € / in stock)

Werden weibliche Führungskräfte diskriminiert?:1. Auflage. Natalie Philips

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Erfolgsfaktoren weiblicher Führungskräfte als B...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(49,00 € / in stock)

Erfolgsfaktoren weiblicher Führungskräfte:im Garten- und Landschaftsbau - Durchführung und Auswertung einer Befragung bei weiblichen Führungskräften über die Erfolgsfaktoren ihrer Arbeit Silvia Adolphy

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
DIE DARSTELLUNG WEIBLICHER FÜHRUNGSKRÄFTE als B...
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand
(49,00 € / in stock)

DIE DARSTELLUNG WEIBLICHER FÜHRUNGSKRÄFTE:Inhaltsanalyse eines österreichischen Frauenmagazins Katharina Waldauf

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Weibliche Führungskräfte - die Ausnahme im Mana...
53,95 € *
ggf. zzgl. Versand
(53,95 € / in stock)

Weibliche Führungskräfte - die Ausnahme im Management:Eine empirische Untersuchung zur Unterrepräsentanz von Frauen im Management in Großunternehmen in Deutschland Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publications Universitaires Européennes / Reihe 5: Volks- und Betriebswirtschaft / Series 5: Economics and Management / Série 5: Sciences économiques Barbara Schneider

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 23.03.2018
Zum Angebot
Die Frauenquote und das Problem der Unterrepräs...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich BWL - Unternehmensethik, Wirtschaftsethik, Note: 14 Punkte, , Sprache: Deutsch, Abstract: Ob die eingeführte Frauenquote das Problem der Unterrepräsentanz von weiblichen Führungskräften in deutschen Großunternehmen beheben kann, soll in dieser Arbeit untersucht werden. Zunächst beschäftigt sich die Arbeit mit dem Gesetz selbst, um anschließend auf die historische Entwicklung der Frau und ihrer Errungenschaften im Kampf um Gerechtigkeit, sowie die aktuelle Situation einzugehen. In diesem Zuge werden auch die Gründe für Unterrepräsentanz aufgezeigt. Danach werden die Pro und die Contra Seiten der Quote genauer untersucht und anschließend ein kleines Zwischenfazit gezogen. Es folgen Praxisbeispiele, anhand von Norwegen und den Ländern, die Norwegen bis heute schon gefolgt sind, und eines deutschen Unternehmens, die Deutsche Telekom. Mittlerweile ist es relativ normal, als Frau bei der Polizei oder Feuerwehr zu arbeiten, doch Fakt ist, dass nur 25% der Vorstandsgremien von Frauen besetzt sind. Zudem verdienen Frauen durchschnittlich 21% weniger als Männer in vergleichbaren Positionen. Um dieser Situation entgegenzuwirken, trat am 01. Mai 2015 das Gesetzt zur Frauenquote in Kraft. Dieses Gesetzt ist jedoch sehr umstritten und die Meinungen spalten sich, wie auch die von mir durchgeführte Umfrage ergab.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 13.02.2018
Zum Angebot
Ausgewählte Aspekte des Personalmarketings zur ...
16,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Diplomarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Marketing, Unternehmenskommunikation, CRM, Marktforschung, Social Media, Note: 1,7, Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Frankfurt, Sprache: Deutsch, Abstract: Bis noch vor einigen Jahren war das Bild berufstätiger Mütter aus gesellschaftlicher Sicht recht negativ konnotiert, ganz abgesehen von berufstätigen Müttern in Führungspositionen. Größtenteils beeinflusst durch die klassische Rollenverteilung von Mann und Frau innerhalb der Familie. Während die traditionelle Frau als Mutter und Hausfrau fungierte, genoss ein Großteil der Männer eine gute Ausbildung und war als der Ernährer der Familie berufstätig. Der Gedanke, als Frau Job und Familie miteinander zu vereinen, war vor einigen Jahren noch sehr abwegig, eine Kombination der beiden schien unmöglich. Dieser Annahme zufolge, betrieben vor allem Großkonzerne innerhalb der letzten 5-10 Jahre verstärkt die Förderung von Frauen - vornehmlich mit dem Ziel, Teams effizienter zu gestalten und die Position der Frau im Beruf zu stärken. Obwohl der weibliche Teil der Bevölkerung sich heute zu Tage vermehrt für einen akademischen Bildungsweg entscheidet und genauso gut ausgebildet ist wie der männliche Teil, zeigen Statistiken deutlich, dass nichtsdestotrotz ein weiblicher Fachkräftemangel vor allem in Führungspositionen existiert. Die privaten Unternehmen in Deutschland waren im Jahr 2014 insgesamt mit nahezu 29% weiblichen Führungspositionen besetzt, wobei das gleichstellungspolitische Ziel nach wie vor, die Erhöhung des Anteils an weiblichen Führungskräften ist. Der deutlich niedrige Frauenanteil an Führungskräften erklärt sich hauptsächlich dadurch, dass Frauen neben dem Beruf oftmals mehr Verantwortung und Verpflichtungen zu tragen haben - wie beispielsweise Familie und Kinder, Erziehung und Haushalt. Diesbezüglich stellt die Vereinbarung von Beruf und Familie eine große Herausforderung dar. Viele Frauen möchten Familie und Job vereinen, doch die Realität ist von diesem Wunschbild noch weit entfernt. Die meisten jungen Paare wünschen sich eine Familie zu gründen. Finanzielle Aspekte spielen bei der Entscheidungsfindung für oder gegen eine Familiengründung keine ausschlaggebende Rolle. Vielmehr stehen die berufliche Weiterentwicklung sowie ein ausgewogenes Verhältnis von Beruf- und Privatleben im Vordergrund. Ungewöhnliche sowie wenig oder kaum Flexibilität bezüglich der Arbeitszeiten sprechen nicht für eine familienfreundliche Arbeitsstelle.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot